UMGESTALTUNG FRIEDRICHSTRAßE WEST

Der Eingangsbereich der Friedrichstraße an der Kreuzung des Postplatzes ist von großem Interesse für die gesamte Innenstadt. Er grenzt direkt an die B3 und vermittelt so für viele Autofahrer im Vorbeifahren einen ersten Eindruck von der Heppenheimer Innenstadt. Dieser Eindruck spiegelt jedoch nicht ihre tatsächlich vorhandene Qualität wider. Dabei sind die Voraussetzungen für eine einladende und Neugier weckende Selbstdarstellung eigentlich sehr gut.
Der Eingangsbereich ist sehr offen und erlaubt einen weiten Blick in die Fußgängerzone. Das Hochhaus stellt eine auffällige Markierung dar. Im Vergleich dazu sind allerdings die vorhandenen Bäume viel zu klein. Sie würden bei der Umgestaltung wegfallen und durch einen großen Baum ersetzt. Gleiches gilt für das Werbebanner, das durch eine höhere Werbefahne ersetzt wird. Nach oben wird der Eingangsbereich durch einen Namensschriftzug begrenzt, der zwischen die Häuserfronten gespannt wird. Hierdurch erhält der Bereich einen einprägsamen Namen.

Innerhalb des Eingangsbereiches befindet sich der Postillonbrunnen. Aufgrund seiner geringen Höhe und Unebenheit ist er zum Sitzen ungeeignet. Der Bereich verschenkt hier viel potentielle Aufenthaltsqualität. Die Umgestaltung sieht daher vor, die Brunneneinfassung als Sitzgelegenheit nutzbar zu machen.