KERNBEREICHSMANAGEMENT

Abb. Seite 20 Leitlinien zum Programm Aktive Kernbereiche in Hessen (www.aktive.kernbereiche-hessen.de)

Das Kernbereichsmanagement ist eine zentrale Instanz des Förderprogramms.
Aufgrund der umfangreichen Aufgaben des Kernbereichsmanagers und dem damit verbundenen Aufwand wird den Städten angeraten, das Kernbereichsmanagement extern zu vergeben.
Die Stadt Heppenheim hat die NH ProjektStadt mit der Leitung des Kernbereichsmanagements beauftragt.
Frau Simon-Bauer als Kernbereichsmanagerin obliegen die Aufgaben,

  • den komplexen Prozess der Kernbereichsentwicklung zu steuern,
  • zwischen den Interessen der Kernbereichsentwicklung zu moderieren und zu vermitteln,
  • dabei als Schnittstellenmanager und Informationsdrehschreibe zwischen der Kommune, der Lokalen Partnerschaft, den Bürgern und dem Citymanagement zu fungieren,
  • als Ansprechpartner und Sprachrohr für alle Prozessbeteiligten zu agieren,
  • die öffentlich-private-zivilgesellschaftliche Partnerschaft zu fördern,
  • die Öffentlichkeitsarbeit gezielt zu initiieren und zu steuern,
  • die Programmumsetzung sowie Einhaltung der Zeit- und Finanzplanung sicher zu stellen,
  • treuhänderisch die Programmabwicklung im Auftrag der Kommune zu übernehmen.