AKTIVE KERNBEREICHE

Mit dem Programm "Aktive Kernbereiche in Hessen" gibt das Land Hessen den Programmkommunen ein neues Instrument an die Hand, um die Unverwechselbarkeit und das städtische Leben in den Stadtzentren mit seiner Vielfalt aus Einzelhandel, Dienstleistungen, Handwerk, Kultur, Gastronomie und Wohnen nachhaltig zu stärken. Mehr

SANIERUNGSGEBIET

Neben der Gestaltung der öffentlichen Plätze und Straßenräume trägt auch das Erscheinungsbild der Gebäude erheblich zum Gesamteindruck der Innenstadt bei.
Da sich die meisten Gebäude in Privateigentum befinden, kann eine Verbesserung nur in Zusammenarbeit mit den Eigentümern bzw. Nutzern erreicht werden.
Um die Förderinstrumente im Privatbereich zu erweitern und somit einen Anreiz für Investitionen der Eigentümer zu schaffen, wurde zusätzlich zum Gebiet der "Aktiven Kernbereiche" ein „Sanierungsgebiet nach dem Baugesetzbuch“ durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Mehr

STADTUMBAU

Der demografische Wandel in Verbindung mit dem wirtschaftlichen Strukturwandel stellt in ganz Deutschland die Städte und Gemeinden vor neue Herausforderungen.
In Hessen ist vor allem der Norden betroffen, aber auch Südhessen stellt sich den Anforderungen. Gebäudeleerstand und eine zurückgehende Auslastung der Infrastruktur sind Beispiele der bereits begonnenen und sich künftig verstärkenden Entwicklung.
Gleichzeitig wollen jedoch die Bewohner die gewohnten Dienstleistungen, kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Angebote weiter in Anspruch nehmen. Aber können sich das die Städte und Gemeinden noch leisten? Mehr